Ein Schwerpunkt von Theresia Bomans liegt in der Traumatherapie:

Jeder Mensch ist im Laufe seines Lebens mit traumatischen Erlebnissen konfrontiert. Meistens werden diese auch ohne professionelle Unterstützung verarbeitet. Hierbei spielen die individuelle Verletzlichkeit und die Unterstützung durch das Umfeld eine große Rolle. Manchmal kommt es jedoch auch zu Traumafolgestörungen, die das Leben im Hier und Jetzt beeinträchtigen.
Diese Folgestörungen können sehr vielfältig sein (z.B. „Flashbacks“, Dissoziationen, allgemeine Unruhe, Ängste, Zwänge, körperliche Beschwerden, Depressionen) und professionelle Hilfe erfordern.

 

Therapieschwerpunkte von Nikolas Henrion sind:

  • Angsterkrankungen wie soziale Ängste,  Panikattacken, Agoraphobie, Phobien und anhaltende Sorgenzustände
  • Zwangserkrankungen
  • Affektive Erkrankungen, Depressionen
  • Reaktionen auf akute und chronische Belastungen
  • Psychische Störungen infolge körperlicher Erkrankungen